All You Need
In One Single
Theme.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat
Suche nach:

In den beiden zurückliegenden Schuljahren organisierten die Klassenlehrer des Gymnasiums mit den Schülerinnen der 5. Klassen jeweils ein Jahrgangsprojekt. So lautete im Schuljahr 2015/16 das Motto für das Jahrgangsprojekt: „Kinder der Welt – Welt der Kinder“. Die Klassenlehrerinnen Frau Faller, Frau Luchner und Frau Henschel erarbeiteten zusammen mit den Schülerinnen der Klassen G5a, G5b und A5a in verschiedenen Projekten dieses Thema.

Die Ergebnisse dieser Projektarbeit präsentierten die Schülerinnen dann als Abschluss ihren Eltern und sammelten zugleich einen Geldbetrag von 437 Euro, den sie für das Schulprojekt, das Waisenheim „Lar Jesu e amor“ in Brasilien, spendeten.

Dieser Tradition folgten auch die Klassenlehrer der Klassen G5a, G5b und A5a, Herr Brunner, Herr Storz und Frau Link, die sich das Thema: „Afrika“ für ihr Jahrgangsprojekt ausgewählt hatten. Auch hier kam im Rahmen der Abschlusspräsentation ein Geldbetrag von 589 Euro zusammen, den der Jahrgang ebenfalls für das Schulprojekt zu Gunsten unseres Patenkindes Mammick im Kongo spendete.

Stellvertretend für die beiden Jahrgänge überreichten nun Frau Dingeldein und Herr Arens der Schülerin Jana Schwab, Mitglied der „Eine-Welt-AG“, in der Gesamtlehrerkonferenz am Mittwoch, den 11.10.2017, den Spendenscheck über 1035 Euro. Dieser Spendenscheck wurde an „Das Netz – Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen in der Einen Welt e.V.“ weitergeleitet, der durch Spenden und verschiedene Aktionen ein Waisenheim im Brasilien und im Kongo unterstützt.

Im Namen der „Einen-Welt-AG“, die sich für die Belange des Schulprojektes an den Klosterschulen einsetzt, bedanke ich mich recht herzlich bei allen Kollegen und Kolleginnen der beiden Jahrgänge, die sich mit viel Elan für die Jahrgangsprojekte engagierten. Ebenso gilt mein Dank auch den aktiven und wissbegierigen Schülerinnen des 5. Jahrganges und natürlich auch allen Eltern, die mit ihren Spenden dafür sorgen, dass Waisenkindern in Brasilien und im Kongo ein Leben in Würde und mit einer hoffnungsvollen Zukunft ermöglicht wird.