All You Need
In One Single
Theme.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat
Suche nach:

Wieder einmal luden die Klosterschulen zum Neujahrsempfang – -und viele Gäste kamen! Turnusgemäß wurde dieser Empfang von Eltern und Schülerinnen des Gymnasiums ausgerichtet: Man hatte sich dem Motto „Gemeinsam Vielfalt erleben“ verschrieben . Die Elternbeiratsvorsitzende des Gymnasiums Simone Golling-Imlau zeigte sich in ihrer Begrüßung fasziniert , aus welchen Herkunftsländern die Schülerinnen der Schule alle stammten – an kleinen Zetteln, die den Raum schmückten konnte man das ablesen: Fast alle Teile Europas und auch einige exotische Gebiete in Übersee waren vertreten. Was lag also näher, als den Empfang dieser Vielfalt zu widmen? Sowohl Golling Imlau als auch Direktor Wilfrid Arens dankten den Eltern der 8. und 9. Klasse, die für Dekoration und Ausrichtung dieses Abends zuständig zeigten. Arens betonte, dass er solche Veranstaltungen geradezu genieße: Weg vom notenbeschwerten Alltag in eine Atmosphäre lockerer Gespräche, in denen das Menschliche dominiere. Erfreulich sei die Motivation der Schülerinnen, die an diesem Abend auch im Vordergrund standen. Und von klein bis groß hatten sie tolle Programmpunkte auf die Beine gestellt. Die Schülerinnen des Horts präsentierten ihre Neujahrswünsche in vielen Sprachen , auch eine sehr schwierige Fremdsprache, nämlich Schwäbisch, war dabei!
Dramatisches bot die ‚Little Big Band‘ unter Stabführung von Holger Kelsch: Die Titelmelodie der TV-Fantasyserie „Game of thrones“. Instrumental und vokalistisch gut aufgestellt zeigte sich die G10b unter Hilke Polley mit dem sehr rhythmischen Stück „When I see you again“ des Rappers Wiz Khalifa. Ein besonderes musikalisches Bonbon war die eingängige Pop-Ballade „Only you“ der ‚Flying Pickets‘, die von einem neugebildeten Lehrer-Schülerinnen-Chor sehr melodiös geboten wurde. Die A7b rezitierte unter Leitung von Lehrerin Regina Törnig-Grohe
Goethes Ballade vom „Erlkönig“ – und ermöglichte ein echtes Interview mit dem dichtenden Geheimrat! Eine Schülerin gab ihm sehr glaubhaft Gestalt. Der Rat des Genies an die Jugendlichen „Viel Lesen!“ dürfte auf fruchtbaren Boden gefallen sein.
Das Programm fand einen quirligen Abschluss: Die Tanz-AG (hauptsächlich Schülerinnen der 9.Klassen) unter Marina Mühlbeier rissen das Publikum mit rhythmisch-flotten Tanznummern mit. Danach folgte der „gemütliche Teil“ mit reichlicher kulinarischer Versorgung, die den Schülerinnen des derzeitigen Abiturjahrgangs 2018 zu verdanken war.
Heinz Schaufler