All You Need
In One Single
Theme.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat
Suche nach:

Wir, zwei Schülerinnen der Unesco-AG, sind für drei Tage mit zwei Lehrern (Frau Pichler und Herrn Feißt) nach Wolfsburg im Rahmen des Climate Action Projects gefahren. Nach unserer fast fünfstündigen Zugfahrt gingen wir direkt in die Autostadt und der Workshop begann.
In diesen drei Tagen beschäftigten wir uns mit den Folgen des Klimawandels und den Problemen der jeweiligen Schulen zum Thema Nachhaltigkeit. Es kamen sogar ein paar Mitglieder der Organisationen Greenpeace, die mit uns Aktionen (u.a. Flashmob …) planten, um auf globale Probleme aufmerksam zu machen.
Es machte sehr viel Spaß, sich mit anderen Unesco-Schulen aus ganz Deutschland auszutauschen, wie man Schulen nachhaltiger gestalten kann – sei es von der Reinigung der Schulgebäude bis hin zur Müllvermeidung.
Wir haben viele Anregungen und Ideen mit nach Hause genommen und versuchen sie nun an unseren Schulen umzusetzen.
(Ana Pelz, Tabea Beyer A9a)