All You Need
In One Single
Theme.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat
Suche nach:

Am Donnerstag, 16.05.2019 machten sich 20 abenteuerlustige Schülerinnen der Klassen R7, R9 und R10 mit Fr. Hummel und Fr. Herzig und den Hunden Cleo, Emmi und Amaya auf, einen Teil des Westwegs zu bewandern. Unser Weg führte uns am ersten Tag vom Ruhestein durch den Nationalpark zum Kniebis. Ein schöne, abwechslungsreiche Route mit atemberaubenden Aussichten auf die umliegenden Berge und Täler. Im Naturfreundehaus „Kniebis“ angekommen, durften wir die tolle Gastfreundschaft von André und Anja erleben. Satt, müde und glücklich, die erste Etappe mit 19 Kilometern geschafft zu haben, fielen wir abends alle in unsere Betten.

Nach einem reichhaltigen, leckeren Frühstück führte uns unser Weg am Glaswaldsee vorbei bis zum Bergbauernhof „Hark“.  20 km geschafft!! Hier konnten wir unser Abendessen sogar auf der Terrasse einnehmen, so schönes Wetter war uns gegönnt! Nach einer erholsamen Nacht machten wir uns auf, unsere letzte Etappe zu meistern. Nach 16km erreichten wir glücklich und stolz Hausach. Von dort brachte uns die Bahn mit vielen tollen Erlebnissen im Gepäck zurück nach Offenburg.

Mindestens 10 Schülerinnen könnten es sich vorstellen, den Westweg eine Woche lang zu wandern. (Vielleicht nächstes Jahr von Hausach nach Basel?)

 

Meinungen zur Wanderung:

 

„Eine wunderschöne Erfahrung zusammen mit Freundinnen in der Natur zu wandern.“

 

„Obwohl man denkt, dass man sich schon kennt, lernt man sich hier beim Wandern nochmal NEU kennen.“

 

„Während die Anderen in der Schule büffeln, waren wir draußen in der Natur.“

 

„Wir haben uns bei Anja und André im Naturfreundehaus Kniebis gleich richtig wohl gefühlt.“

 

„Das Essen war super und lecker.“

 

„Natur gibt Kraft.“

 

„Die Aussicht war atemberaubend.“

 

„Wir haben viel gelacht.“

 

„Es ist ein tolles Gefühl, abends stolz auf sich zu sein, weil man es geschafft hat.“

 

„Cooles Abenteuer.“