Search here:

Vom 22.-26.November 2021 fand das erste Treffen des Erasmus Plus Programms in Varese, Italien statt. Daran nahmen auch unsere Lehrerinnen Angela Pace und Anika Roth teil.

Das von der europäischen Union geförderte Austausch- und Fortbildungsprogramm ist auf zwei Jahre angelegt und zielt darauf interkulturellen Austausch in Kombination mit dem Erwerb praktischer Kompetenzen zu ermöglichen. Dabei geht es in unserem Schulprojekt konkret um das Thema „Digital Storyteaching“ – also das Erzählen von Geschichten mithilfe kurzer, kreativ gestalteter Videoclips.

Jeweils eine Schule aus Italien, Belgien, Estland, der Türkei, Portugal und Deutschland ist in das Projekt eingebunden.
Für unsere Schule hat sich Herr Hand beworben, der auch als Hauptkoordinator fungiert. Nach vorbereitenden Videokonferenzen fuhren Frau Pace und Frau Roth nach Varese in der Lombardei, wo sich zunächst nur die Lehrkräfte trafen, um die Weichen für das Projekt zu stellen.

In den folgenden zwei Jahren sind Austausche in allen teilnehmenden Ländern geplant, bei denen SchülerInnen aller Projektschulen mitwirken werden.
Beim ersten Treffen in Varese wurden zunächst in einem Workshop theoretische Grundlagen des Filmens und Fotografierens vermittelt. Die neu erworbenen Kenntnisse wurden dann bei einer Stadttour durch Mailand praktisch angewandt. Die LehrerInnen drehten Videos, die in einem weiteren Workshop mit Hilfe von SchülerInnen des ISS Don Milani geschnitten und bearbeitet wurden. Dabei stand der Umgang mit dem Videobearbeitungsprogramm Adobe Premier im Fokus.

Beim Empfang im Rathaus von Venegono betonen sowohl der Bürgermeister, Mattia Premazzi, als auch der Schulleiter des ISS Don Milani, Vincenzo Mita, die besondere Bedeutung des Projekts für die europäische Verständigung. Wir freuen uns daher sehr darauf im kommenden Schuljahr die LehrerInnen und SchülerInnen unserer Partnerschulen auch in Offenburg begrüßen zu dürfen.