Search here:

 

In der „Grünen Woche“ vor den Pfingstferien waren wir zusammen mit Frau Wagenhäuser und Herrn Errerd in Dillweißenstein in einer Jugendherberge. Die Klasse A7b und die Klasse G7a waren auch dabei.
Wir hatten ein buntes Programm: Klettergarten, eine Wald-Rallye mit Stationen und Rätseln, Gruppenspiele an einer Burg, gemeinsames Singen mit Gitarre. Am Dienstag haben wir Sarahs Geburtstag gefeiert – das war toll!

Morgens vor dem Frühstück hat Frau Wagenhäuser mit Schülerinnen aus den anderen Klassen Frühsport gemacht, aber wir wollten lieber länger schlafen.

Mittwochs waren wir im Schmuckmuseum in Pforzheim, wo wir in kleinen Gruppen alleine in die Stadt durften. Spät abends gab es eine Nachtwanderung mit einer Mutprobe. Am letzten Tag haben wir in zwei Gruppen ein Floß gebaut und auf der Nagold schwimmen lassen. Beide Flöße sind mit sechs Schülerinnen darauf geschwommen 😊.

Auch wenn eine Woche von zu Hause weg für manche von uns eine ziemlich große Herausforderung war und wir während des Landschulheims sehr viel laufen mussten, war es eine gute Erfahrung für uns und wir waren sehr froh, dass wir nach den Corona-Einschränkungen nun tatsächlich alle zusammen wegfahren konnten.
Die Heimfahrt war spannend und anstrengend, da die Züge überfüllt waren und wir zweimal umsteigen mussten. Aber schließlich sind alle wieder gut in Offenburg angekommen.