Search here:

Ob sich wohl Menschen, die auf der Straße leben, über ein gut belegtes Brötchen am Morgen freuen würden?  Bestimmt!  Die A8b hatte die Idee, und sie sollte noch vor Ostern umgesetzt werden. Also wurde zunächst der Bedarf  in einem Rundgang  erkundet . Am festgesetzten Tag wurden eifrig Brötchen geschmiert und belegt, eine Flasche Wasser gab es auch noch dazu.  Leider  machte der April mal wieder, was er will, und aufgrund des schlechten Wetters waren nicht viele obdachlose Menschen in der...

Halb Wolf, halb Mensch, aber nicht Werwolf, sondern der Steppenwolf von Hermann Hesse! Ihm konnten die Schülerinnen der Kursstufe 2 in einer nichtöffentlichen schulinternen Theateraufführung begegnen  und dabei noch einmal eine ganz neue Perspektive gewinnen. Dass ein Schauspieler einen ganzen Roman lebendig werden lassen kann! Wer hätte das gedacht? Dass  die Darstellung nicht monologisch, sondern zu großen Teilen auch dialogisch war, wurde ermöglicht durch einen großen technischen Aufwand, denn der Schauspieler Julian Koenig hatte die anderen Personen des Romans zuvor eingespielt und...

Am 8. April 2019 fand der Bezirksentscheid des diesjährigen Lesewettbewerbs, zu dem sich unsere Schülerin Claudia Vogt (R6b) qualifiziert hatte, in Freiburg statt. Es waren weitere 14 Teilnehmer, gegen die Claudia antreten musste, vertreten. Am Ende hat sie den Sieg leider ganz knapp verfehlt - dennoch kann sich Claudia über eine Urkunde und ein Buchgeschenk freuen. ...

NEUES AUS DEM SCHULGARTEN ❀ Die neuen Hochbeete sind da! Im vergangenen Jahr wurden auf der Landesgartenschau in Lahr von den Europa Minigärtnern an jede Schule zwei Hochbeete verschenkt. Da wir in unserem traumhaften Schulgarten auch noch Platz für zwei Hochbeete haben, bestellte Frau Caruso auch für unsere Schule zwei solcher Beete. Am Freitag, den 29. März 2019, wartete nun ein großes Paket auf die Mädels der Garten-AG : Zuerst wurde das große Paket von außen begutachtet. Dann vorsichtig hineingeschaut… Das gelieferte Paket umfasst außer der...

Ein volles Programm, rekordverdächtige Fußmarschleistungen und zufriedene Gesichter bei Schülern und Lehrern. So lässt sich der viertägige Parisaufenthalt des Koop-Kurses Geschichte der Jahrgangsstufe 12 in den Fastnachtsferien knapp zusammenfassen. Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch des Schlosses von Versailles, der Louvre, ein Spaziergang durch das ehemalige Künstlerviertel von Montmartre, der Eiffelturm bei Nacht, Saint-Chapelle, Saint Sulpice und das Pantheon. Nicht nur Geschichte wurde dabei lebendig, sondern die Schüler erfuhren auch vieles über die französische Kultur und die Lebensweise....

Vergangene Woche erhielten die Schülerinnen der G10a einen Brief von Hans-Georg Lambertz (Leiter des Schülerwettbewerbs), in dem er ihnen mitteilte, dass sie mit ihrem Beitrag „Verrohte Sprache – verrohte Menschen“ zu den Gewinnern gehören. Als Preis für ihre Leistung erhält die Klasse G10a 100 Euro für ihre Klassenkasse. Die Freude der Schülerinnen war natürlich groß. In seinem Brief begründete Herr Lambertz auch die Entscheidung. „Die Jury, in der Fachlehrer/innen und Vertreter/innen der Kultusministerien saßen, fand die inhaltliche Qualität und kreative Gestaltung...

Unsere stolze Siegerin des Realschullesewettbewerbs, Claudia Vogt (R6b), nahm am 20.02.2019 am Kreisentscheid in der Realschule Achern teil. In der ersten Runde trat sie gegen neun weitere Kandidaten aus unterschiedlichen Schulen an. Sie präsentierte kurz das Buch „Funklerwald“ von Stefanie Taschinski und las drei Minuten lang daraus vor. Hierbei setzte sich Claudia gegen einige ihrer Gegner durch und durfte mit drei weiteren Kindern in der nächsten Runde einen Fremdtext vorlesen. Auch diese Runde entschied sie erfreulicherweise für sich und musste...

Vom zehnten bis zum zwölften Februar hat die gesamte K1 eine Fahrt zu dem beliebten Wintersportgebiet Feldberg unternommen und kam in dem Ort Altglashütten in einer Herberge unter. Neben den drei Möglichkeiten einer Schneeschuhwanderung, eines Snowboardkurses oder freiem Fahren auf der Piste am Montag, war der grundlegende Sinn dieser Fahrt die Besprechung des Abiturs. Insbesondere das Abimotto und andere wichtige Themen, die bereits jetzt schon geklärt sein müssen, wurden besprochen. In der Schule ist es nicht immer einfach alle zusammenzuführen,...

  Mit Hand und Herz über den blauen Planeten: Fulminantes Theaterprojekt der Klosterschulen erlebte Premiere in der Reithalle   Offenburg(hes). "Lernen in einer besonderen Form - mit Hand und Herz " so nannte der Direktor der Klosterschulen Wilfrid Arens die Grundidee des "Jahrgangsprojektes" - einer Theateraufführung, die die gesamte Klassenstufe 6 schulartübergreifend , also Gymnasium und Realschule , ein halbes Jahr lang vorbereitet hatte. Und jede Schülerin konnte ihre Talente und Fertigkeiten einbringen : Unter Betreuung vieler Lehrer entwickelten die Mädchen praktisch alles...